Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Sefika Minte

Atomdemo in Hamm am 14.03.2010

Der Protest gegen die Atompolitik der Bundesregierung erreichte am Montag (14.03.2011) auch Hamm. Am frühen Abend hatte die Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm zu einer Mahnwache unter dem Motto „Fukushima ist überall – Atomausstieg jetzt!“ auf den Bahnhofsvorplatz eingeladen. Rund 300 Personen folgten dem Aufruf.. Vertreten waren neben der Bürgerinitiative die Jugendverbände von SPD, Grünen und DIE LINKE., sowie zahlreiche SympathisantInnen. Nach Eingangsworten von Horst Blume, Sprecher der Hammer Bürgerinitiative Umweltschutz und einer einminütigen Schweigeminute für die betroffen Menschen in Japan, kam es zu einer Spontandemo durch die Hammer Innenstadt. Immer wieder ertönten die Rufe: „ Hopp, hopp, hopp Atomkraft stopp“ oder „Abschalten, sofort Abschalten“. Die Spontandemo führte bis zum Marktplatz, wo es dann erneut zu einer Mahnwache kam. Auf dem Weg dort hin schlossen sich noch zahlreiche BürgerInnen dem Demozug an. Nach einem kurzen Redebeitrag ging der Demozug zurück zum Hammer Hauptbahnhof.

Sowohl Horst Blume, als auch ein weiterer Redner der lokalen Bürgerinitiative wiesen darauf hin, dass die nächste Anti AKW Mahnwache am 21.03.11 ebenfalls um 18.00 Uhr in Hamm stattfindet. Sofern perspektivisch umsetzbar, soll der wöchentliche Rhythmus zunächst beibehalten werden.

 

An dieser Stelle noch der Hinweis auf die Homepage der BI in Hamm: http://www.reaktorpleite.de/, sowie einige Fotos vom gestrigen Abend.


DIE LINKE KV Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm

Fon: (02381) 997 66 84
Fax: (02381) 997 66 83

e-mail: info@dielinke-hamm.de
fb.com/DieLinke.KV.Hamm

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Barrierefreiheit

Wir sind stets bemüht die Barrierefreiheit unserer Geschäftsstelle zu verbessern. Der Kreisverband DIE LINKE. Hamm wurde 2017 in dem Wettbewerb „Barrierefreiheit - DAS MUSS DRIN SEIN“ ausgezeichnet!
In den letzten Jahren haben wir verschiedene Maßnahmen durchgeführt:
- Es wurde eine mobile Rampe angeschafft,
- die Toilette wurde barrierefrei umgebaut und
- eine mobile Höranlage wurde angeschafft.

Durch diese Umgestaltungen ist die Geschäftsstelle für viele Menschen barrierefrei.

Eine telefonische Anmeldung oder eine Benachrichtigung per Mail erleichtert uns sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

Fraktionszeitung "Linksdruck"