Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alisan Sengül

Berichterstattung – Massenmord in Norwegen (WA)

Unser Mitgefühl gilt allen Opfern, allen Angehörigen und natürlich den norwegischen Bürgern und Bürgerinnen – aber auch allen Terroropfern weltweit, erklärt Alisan Sengül, Sprecher des Kreisverbandes Hamm.

Entgegen der Spekulation des vermeintlichen Terrorismus-Experten Rolf Tophoven, der bereits am 23.07.2011 in der lokalen Presse von einem Anschlag mit militantem islamistischem Hintergrund sprach, wissen wir nun: Der Täter ist – zumindest ideologisch -  der äußerst rechten Szene zuzuordnen.

Nicht nur in Norwegen, nicht nur in Europa, auch in Hamm ist Rechtsextremismus fast allgegenwärtig.  Bürgerversammlungen werden durch Polizei und Staatsschutz begleitet, Ratssitzungen durch Polizeipräsenz geschützt; Infostände in der Fußgängerzone können nur durch die Anwesenheit der Polizei durchgeführt werden, so Sengül weiter.

Wiederholt mit Pflastersteinen eingeschlagene Fensterscheiben im Büro unserer Partei, verschmierte und beschädigte Stolpersteine, regelmäßig mit faschistischen Parolen beklebte Schaufensterscheiben, mit Stahlgeschossen zertrümmerte Hinweistafeln, Aufkleber mit menschenverachtenden Inhalten auf dem PKW eines Ratsmitgliedes, kaum ein Ampel- oder Laternenmast in Hamm der nicht mit Parolen der Neonazis versehen ist. Auf dem Ostfriedhof Grabsteine beschädigt und besprüht. Auch das ist Realität in Hamm im Jahre 2011. Es sind die Biedermänner in dieser Gesellschaft, die den Brandstiftern durch wegsehen und ignorieren den nötigen Spielraum gewähren, so Sengül abschließend.


DIE LINKE. KV Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm

Fon: (02381) 997 66 84
Fax: (02381) 997 66 83

e-mail: info@dielinke-hamm.de
fb.com/DieLinke.KV.Hamm

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle

Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Thematische Sprechstunde

Jeden letzten Montag im Monat im Büro der LINKEN

14:00 bis 15:00 Uhr: Informationen zur Hartz IV Gesetzgebung

15:00 bis 16:30 Uhr: Informationsstelle für Hörgeschädigte

Barrierefreiheit

Wir sind stets bemüht die Barrierefreiheit unserer Geschäftsstelle zu verbessern. Der Kreisverband DIE LINKE. Hamm wurde 2017 in dem Wettbewerb „Barrierefreiheit - DAS MUSS DRIN SEIN“ ausgezeichnet!
In den letzten Jahren haben wir verschiedene Maßnahmen durchgeführt:
- Es wurde eine mobile Rampe angeschafft,
- die Toilette wurde barrierefrei umgebaut und
- eine mobile Höranlage wurde angeschafft.

Durch diese Umgestaltungen ist die Geschäftsstelle für viele Menschen barrierefrei.

Eine telefonische Anmeldung oder eine Benachrichtigung per Mail erleichtert uns sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

Fraktionszeitung "Linksdruck"