Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bus und Bahn - Öfter, besser, kostenlos: Mobilität für alle – mit weniger Verkehr!

DIE LINKE will Vorrang für Bus, Bahn und Fahrrad. Für diese Ziele werben die LINKE-Direktkandidatin Rebekka Kämpfe und der Kreisverband DIE LINKE Hamm am 18.9.2021, ab 15 Uhr, am Maxicenter in Uentrop mit einer spektakulären Aktion: Sie platzieren dort einen großen Aufblasbus. 4 Meter lang und zwei Meter hoch ist das Anschauungsobjekt. Das soll deutlich machen: Es fehlen in Hamm Busse und Bahnen.

Der immer weiter wachsende Verkehr beschleunigt den Klimawandel und schadet der Lebensqualität. Wir müssen es also schaffen, Menschen und Güter sicher an ihr Ziel zu bringen und gleichzeitig den Verkehr insgesamt zu verringern. Das ist möglich, wenn die Leute auf gemeinsame, öffentliche Verkehrsmittel umsteigen und wir den Gütertransport vom Lkw auf die Schiene verlagern.

„Die Regierung scheitert an dieser Aufgabe voll und ganz. Milliardensummen fließen noch immer in Klimakiller wie Straßenneubau und Flugverkehr. Und das obwohl auch bei uns in Hamm das Geld für Busse, Bahnen und Radwege fehlt. Auf den Straßen herrschen Stress, Stau und Lärm. Die Belastung trifft vor allem diejenigen, die es sich nicht leisten können, von Hauptverkehrsstraßen wegzuziehen. Wir müssen den Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, Vorfahrt geben. Mittelfristig machen wir Innenstädte weitgehend autofrei“, sagt Rebekka Kämpfe, die als Direktkandidatin bei der Bundestagswahl antritt. Wichtig sei dabei, dass fürs Bus- und Bahnfahren schnellstmöglich kein Fahrschein mehr notwendig ist.

Denn nach jahrzehntelangen Fehlentwicklungen müsse der Verkehrssektor sozial und ökologisch umgebaut werden. „Wir wollen einen grundlegenden Systemwechsel hin zu klimaschonender Wirtschaft – mit fairen Übergängen. Die Einkommen der Beschäftigten und ihre Weiterbildung sichern wir mit öffentlichem Geld vollständig ab. Zusammen mit der Klimabewegung und Verkehrswendeinitiativen kämpfen wir für eine soziale und ökologische Verkehrswende. Dafür sind wir auch bereit, uns mit den Profitinteressen der großen Konzerne anzulegen", ergänzt Kämpfe.

Die Aktion findet am Maxicenter in Uentrop statt und beginnt um 15 Uhr.

 


Mitgliederversammlung am 27. Nov. 2021

Liebe Genossinnen und Genossen,

wie befürchtet, muss unsere Kreismitgliederversammlung am 27. November an einen anderen Ort verlegt werden. Sie findet statt in der Mensa des Märkischen Gymnasiums, Wilhelm-Liebknecht-Straße 11, 59067 Hamm. Bitte beachtet: Es gelten die Infektionsschutzbestimmungen. Wir bitten alle, einen aktuellen Corona-Test vorab durchzuführen.

Mit solidarischen Grüßen

DIE LINKE KV Hamm

DIE LINKE KV Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm

Fon: (02381) 997 66 84
Fax: (02381) 997 66 83

e-mail: info@dielinke-hamm.de
fb.com/DieLinke.KV.Hamm

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Barrierefreiheit

Wir sind stets bemüht die Barrierefreiheit unserer Geschäftsstelle zu verbessern. Der Kreisverband DIE LINKE. Hamm wurde 2017 in dem Wettbewerb „Barrierefreiheit - DAS MUSS DRIN SEIN“ ausgezeichnet!
In den letzten Jahren haben wir verschiedene Maßnahmen durchgeführt:
- Es wurde eine mobile Rampe angeschafft,
- die Toilette wurde barrierefrei umgebaut und
- eine mobile Höranlage wurde angeschafft.

Durch diese Umgestaltungen ist die Geschäftsstelle für viele Menschen barrierefrei.

Eine telefonische Anmeldung oder eine Benachrichtigung per Mail erleichtert uns sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

Spenden

DIE LINKE. Kreisverband Hamm freut sich über Spenden, allerdings nicht von Konzernen und Lobbyisten. Wenn du also nicht zu diesem Personenkreis gehörst, fühle dich frei uns einen Betrag deiner Wahl für unsere politische Arbeit zukommen zu lassen. Wir stellen dir gern eine Spendenquittung aus.

Als kleine Info: Bis zu 50 Prozent deiner Spende bekommst du über die Steuererklärung wieder ;)

DIE LINKE. Hamm
IBAN: DE83 4106 1011 3422 8425 00

Fraktionszeitung "Linksdruck"