Erfahren Sie mehr über den Kreisverband und unsere Positionen.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Presseerklärungen und unsere Termine. Wenn Sie sich über die Ratsarbeit und die Arbeit in den Bezirksvertretungen informieren möchten, wählen Sie bitte den Menupunkt DIE LINKE im Rat.

Nein zum Krieg - ja zum Völkerrecht!

Die Linke NRW

Die Linke NRW ruft auf zur Friedensdemonstration zum zweiten Jahrestag des Ukraine-Kriegs am 24.2. in Köln. Seit der russischen Invasion in der Ukraine wurden über 500.000 ukrainische und… Weiterlesen

Kreisverband DIE LINKE. Hamm: Aktuelles

"Anstatt über eine Rente erst ab 68 Jahren zu faseln, muss die Bundesregierung endlich das unerträgliche Ausmaß an Niedriglohn und prekärer Beschäftigung in Deutschland angehen. Denn wer heute auf lange Phasen mit schlechten Löhnen, Erwerbslosigkeit oder Krankheit zurückblicken muss, hat trotzdem Anspruch auf ein würdevolles Leben im Alter", sagt… Weiterlesen

1. Mai 2021

Sowohl DIE LINKE KV Hamm als auch die Ratsgruppe unterstützen die diesjährige Aktion des DGB unter dem Motto “Solidarität ist Zukunft”. Soziale Sicherheiten und soziales Handeln sind Grundpfeiler der Demokratie in unserem Gemeinwesen. Weiterlesen

Auf einer gemeinsamen Mitgliederversammlung der Kreisverbände Hamm und Unna wurde Rebekka Kämpfe aus Werne als Direktkandidatin für den Wahlkreis Hamm - Unna II für die Bundestagswahl im September 2021 gewählt. Die 33 jährige Studentin der angewandten Sozialwissenschaften erhielt dafür die Zustimmung von 95 Prozent der anwesenden Mitglieder.… Weiterlesen

„110 Jahre nach dem ersten Weltfrauentag müssen wir noch immer für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern kämpfen“, sagt Vera Handel, Sprecherin von DIE LINKE Hamm. „Noch immer sind sogenannte Frauenberufe unterdurchschnittlich bezahlt, noch immer sind Frauen für den Großteil der unbezahlten Care-Arbeit verantwortlich und noch immer sind… Weiterlesen

DIE LINKE Hamm ruft alle Leistungsempfänger dazu auf, jetzt einen Antrag auf Beihilfe zur Anschaffung von digitalen Endgeräten für Schülerinnen und Schüler zu stellen. „Auch mit den nun endlich eingetroffenen Geräten sind nicht genug für alle 24.000 Schüler*innen in Hamm verfügbar. Daher ist es höchste Zeit, dass das Jobcenter und die… Weiterlesen